Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) 

Stephan Rauscher & Tobias Huber GbR (Im Folgenden: “DIRINGLO”)

1. Geltungsbereich

1.1. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Suiten im Ferienhaus DIRINGLO sowie alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen. 

1.2. Die Suiten werden dem Mieter für die angegebene Vertragsdauer ausschließlich zur Nutzung für Beherbergungszwecke überlassen und dürfen nur mit der bei der Buchung angegebenen maximalen Personenanzahl belegt werden. Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Ferienwohungen oder deren Nutzung zu einem anderen Zweck als dem der Beherbergung bedürfen der vorherigen Zustimmung von DIRINGLO.

2. Vertragsschluss

2.1. Der Mietvertrag mit DIRINGLO ist verbindlich geschlossen, wenn eine Wohneinheit über die Webseite diringlo.de, nach persönlichem Kontakt (E-mail, Telefon, schriftlich oder per Fax) oder über die Gäste-Information der Gemeinde Ohlstadt gebucht, vom Vermieter bestätigt und die Zahlung des Gastes gem. Ziffer 4 geleistet wurde.

3. Preise und Leistungen

3.1. Im vereinbarten Mietpreis sind alle pauschal berechneten Nebenkosten (z.B. für Strom, Wasser, Heizung), die Nutzung von Bettwäsche und Handtüchern, Endreinigung der Suiten sowie die gesetzliche Umsatzsteuer und die in Ohlstadt zu zahlende Kurtaxe enthalten.

4. Zahlung und Kaution

4.1 Der Mieter zahlt nach Erhalt der Buchungsbestätigung innerhalb von 7 Tagen – bei kurzfristiger Buchung: vor Reiseantritt – 100% des Mietpreises per Banküberweisung bzw. PayPal. Werden die Zahlungsbedingungen nicht eingehalten, kann der Vermieter die Buchung stornieren und ist zur Neuvermietung berechtigt.

4.2 Der Mieter zahlt eine in der Buchungsanfrage genannte Kaution für die an den Vermieter im Rahmen der Zahlung des Mietpreises per Banküberweisung bzw. PayPal. Der Betrag wird nach einwandfreier Rückübergabe der Mietsache auf dem vom Kunden gewählten Zahlungsweg zurückerstattet. 

5. An- und Abreise

5.1.  Am Anreisetag stellt der Vermieter das Mietobjekt ab 15.00 Uhr in vertragsgemäßem Zustand zur Verfügung. Abreise und Übergabe der Wohnung haben am Abreisetag bis spätestens 11.00 Uhr zu erfolgen. Bei nicht fristgemäßer Übergabe der Unterkunft wird eine Pauschale in Höhe von 30 % des Mietpreises einer Übernachtung fällig. Andere An- und Abreisezeiten können in Ausnahmefällen vereinbart werden.

5.2. Der Gast ist verpflichtet, den Gastgeber darüber zu informieren, wenn sich seine Anreise verspätet oder nach 19 Uhr erfolgt. 

6. Rücktritt und Nichtanreise (Stornierung)

6.1. Keine der Vertragsparteien kann einseitig vom abgeschlossenen Vertrag zurücktreten, ganz gleich aus welchen Gründen (Ausnahme: Höhere Gewalt oder außerordentlich wichtiger Grund nach § 542 II BGB).  Eine Rückerstattung des Mietpreises nach Ablauf der Stornofrist (6.2.) ist ausgeschlossen. Der Abschluss einer Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchsversicherung wird empfohlen.

6.2. Bei Stornierung 

– bis 90 Tage vor Anreise wird DIRINGLO 100 % des gezahlten Mietpreises rückerstatten

– bis 30 Tage vor Anreise wird DIRINGLO 50 % des gezahlten Mietpreises rückerstatten

– weniger als 30 Tage vor Anreise wird DIRINGLO 10 % des gezahlten Mietpreises rückerstatten

6.3. Wird der Aufenthalt bei DIRINGLO vorzeitig abgebrochen, bleibt der Mieter zur Zahlung des vollen Mietpreises verpflichtet und erhält keine Rückerstattung hiervon.

7. Pflichten des Mieters

7.1. Der Mieter verpflichtet sich, die Hausordnung zu beachten und das Mietobjekt mitsamt Inventar während des Aufenthaltes mit Sorgfalt zu behandeln. Zudem hat der Mieter sicherzustellen, dass er über eine Haftpflichtversicherung verfügt.

7.2. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten, ist ein Aufenthalt im DIRINGLO für Kinder unter 12 Jahren leider nicht möglich.  

7.3. Für die schuldhafte Beschädigung von Inventar, Einrichtungsgegenständen, Mieträumen, Böden, des Gebäudes sowie der Außenanlagen (z.B. Terrasse oder Garage) ist der Mieter zum Ersatz des Schadens verpflichtet. Fenster und Türen sowie Dachfenster müssen beim Verlassen der Wohnung geschlossen werden. Reparaturkosten, die als Folge von Witterungseinflüssen wegen offenstehender Türen und Fenster auftreten hat der Mieter zu tragen.

7.4. Entstandene Schäden hat der Mieter – soweit er nicht selbst zur Beseitigung verpflichtet ist – unverzüglich dem Vermieter anzuzeigen. Für die durch nicht rechtzeitig gemeldete Schäden entstandenen Folgeschäden ist der Mieter ersatzpflichtig. 

7.5. Sofern an der Mietsache Schäden bestehen oder Funktionseinschränkungen vorliegen, hat der Mieter DIRINGLO davon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Ansprüche des Mieters an DIRINGLO wegen Nichterfüllung der vertragsmäßigen Leistungen entfallen ganz oder teilweise, wenn die Mängelanzeige schuldhaft unterblieben ist. 

7.6. Eine Mitnahme und Unterbringung auf das Gelände und in die Gebäude des DIRINGLO von Haustieren ist nicht erlaubt.

7.7. Das Diringlo besteht überwiegend aus historischen und denkmalgeschützten Holzelementen. Rauchen ist deshalb innerhalb der Wohnungen untersagt. Im Fall einer Nichteinhaltung lässt DIRINGLO auf Kosten des Gastes eine vollständige Grundreinigung der gemieteten Suite(n) durchführen.

Beim Rauchen im Außenbereich ist darauf zu achten, dass andere Mieter nicht beeinträchtigt werden. 

7.7. Es handelt sich um ein denkmalgeschütztes Objekt. Aus haftungsrechtlichen Gründen ist der Zutritt für Dritte (Nichtmieter) deshalb untersagt.

7.9. Das Gebäude liegt in der Ortsmitte und grenzt an Wohnbeauung an. Im Außenbereich des Anwesens gelten deshalb die allgemeinen Ruhezeiten, nämlich mittags und sonn- und feiertags. Die allgemeine Nachtruhe beginnt um 22:00 Uhr.

7.10.  Aus Gründen der Einbruchsprävention ist darauf zu achten, die Türen abzuschließen. Für den Verlust von Wertgegenständen während des Aufenthaltes übernimmt der Vermieter keine Haftung.

7.11. Offenes Feuer und die Benutzung von pyrotechnischen Artikeln sind untersagt. 

8. Rücktritt von DIRINGLO

Wenn der Mieter sich vertragswidrig verhält (z.B. bei Nichteinhaltung der Pflichten gem. Zif. 7 und der Hausordnung) und dem Vermieter eine Fortsetzung des Mietverhältnisses nicht zuzumuten ist, kann dieser ohne Einhaltung einer Frist dieses sofort beenden.

9. Haftung von DIRINGLO

DIRINGLO übernimmt nur Haftung auf Schadensersatz bei Verschulden. Die Bereitstellung eines KfZ- bzw. eines Fahrrad Stellplatzes begründet keinen Verwahrungsvertrag. DIRINGLO haftet nicht für Schäden oder das Abhandenkommen abgestellter Fahrzeuge, Fahrräder o.ä.

10.  Rechtswahl und Gerichtsstand

Erfüllungsort, Zahlungsort und Gerichtsstand ist der Sitz des DIRINGLO.
Es gilt deutsches Recht.
Sollte eine oder mehrere der Vertragsklauseln unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, gelten die übrigen Vertragsbestandteile unverändert fort. An Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regung treten, deren Wirkungen der wirtschaflichen Zielsetzungen am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.  

Die vorstehenden Bedingungen gelten auch im Falle einer Regelungslücke im Vertrag.

Stephan Rauscher und Tobias Huber GbR
handelnd unter DIRINGLO als Vermieter

Lindwurmstraße 207’
70337 München